Projektchor Capella Vocale

 

Capella Vocale Schwelm ist der Kammerchor der Evangelischen Kirchengemeinde. Er wurde im Jahr 1985 von KMD Sabine Horstmann gegründet.
Der Chor trifft sich in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen von vier bis sechs Wochen an einem Wochenende und probt projektbezogen auf ein bestimmtes Konzert hin.

Anders als die Kantorei widmet sich Capella Vocale vornehmlich der unbegleiteten Chormusik (ital. a capella) von der Renaissance bis zur Gegenwart. Der Chor singt mal kleine, aber feine Sätze, mal komplexere Werke in unterschiedlichsten Besetzungen, 4 bis 8-stimmig und auch doppelchörig.

Motetten von Monteverdi, Schütz, Schein und Bach, romantische Werke von Mendelssohn und Rheinberger aber vor allem moderne Kompositionen von Nystedt, Nees, Stockmeier, Distler, Rutter, Kodaly, Britten, Whitbourn u.a. kamen in den letzten 30 Jahren zur Aufführung.

Besonders eindrücklich erinnert sich der Chor an Mauersbergers „Dresdner Requiem“ und die Motette „Wie liegt die Stadt so wüst“. Neben reinen Vokalwerken trat der Chor immer wieder in den Dialog mit der Orgel (zuletzt in der Laudes organi für Orgel und Chor von Kodaly im Orgelherbst 2018) und anderen Instrumenten, die im Rahmen der Konzerte auch immer einen solistischen Anteil bekamen. 

Der Chor unternahm Konzertreisen Südafrika und nach Zürich. Wiederholt machte er Rundfunkaufnahmen für den WDR, zuweilen sind die Choräle noch im Radio zu hören.

Neue Sänger sind grundsätzlich gerne willkommen. Gute Vom-Blatt-Singfähigkeiten sind erwünscht, ebenso wie ein sicherer Umgang mit der eigenen Stimme.


Ein Termin zum Vorsingen kann bei Kantorin Konstanze Pfeiffer erfragt werden:
Telefon: 02336 – 400337, 0176 – 40430677
Email: kirchenmusik-ck{AT}versanet.de